Deine Katze pinkelt überall hin? Das hilft beim abgewöhnen

Deine Katze pinkelt einfach überall hin? Sie pinkelt auf den Teppich, ins Bett und markiert einfach alles was nicht niet und nagelfest ist? Dann hast du ein typisches Problem, dass gar nicht so selten ist. In dem folgenden Artikel erfährst du, wie du das Pinkelproblem deiner Katze schnell wieder in den Griff bekommst und wie du die 5 häufigsten Pinkelstellen von Katzen in deiner Wohnung beseitigst.


Verdacht auf Blasenentzündung?

Bei Verdacht auf Blasenschwäche gibt es viele nützliche Mittel. Wir haben für dich ein paar Beispiele für hilfreiche Präparate für Katzen mit Blasenschwäche zusammengestellt:


Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Pinkel-Ursachen schnell erkennen
  2. Urinieren durch emotionale Probleme
  3. 5 typische Pinkel-Stellen beseitigen
  4. Katze pinkelt in Ecken
  5. Katze pinkelt auf die Couch
  6. Katze macht aufs Bett
  7. Katzen die in/auf Schuhe pinkeln
  8. Katze uriniert auf Teppich
  9. Den Katzenurin richtig neutralisieren
  10. Katze optimal beschäftigen
  11. Zusammenfassung

So kannst du mögliche Ursachen für das Pinkeln schnell erkennen:

Wenn deine Katze verschiedene Orte und Gegenstände markiert, oder beispielsweise ins Bett, in Ecken oder auf den Teppisch pinkelt, kann das grundlegend 3 Ursachen haben:

  • Deine Katze hat eine bestimmte Verhaltensstörung
  • Deine Katze hat ggf. eine Erkrankung (z.B.Blasenentzündung )
  • Deine Katze ist unglücklich und macht Protestpinkeln

Im Verlauf des Artikels wirst du lernen, dass das Pinkelproblem im Wesentlichen von diesen 3 Faktoren abhängt. Wir zeigen dir jetzt, wie du deiner Katze helfen kannst.

Katze pinkelt auf Couch

Ursache #1 – Katze pinkelt durch eine Verhaltensstörung

Hierbei solltest du zunächst wissen, was denn genau unter einer Verhaltensstörung zu verstehen ist. Denn hier gibt es zahlreiche Ausprägungen und Ursachen. Versuche zunächst einzuschätzen, ob eine der folgenden Störungen auf deine Katze zutreffen könnte:

  • Abneigung gegen das Katzenklo
  • Stressbedingtes Harnsprühen ( Kater & Katzen )
  • Veränderungen der Umgebung ( Umbau, Umzug ect. )
  • Fremde Umgebung ( Katzenpension, Urlaub ect. )
  • Sress durch andere Tiere ( weitere Katzen oder Hunde, Rangordnungsprobleme )
  • Zu wenig Fress-, Schlaf-, oder Trinkplätze
  • Familiäre Veränderungen ( Baby, neuer Partner, neue Arbeitszeiten ect. )
  • Psychische Probleme ( unglücklich sein, Protestpinkeln, Langeweile, Frust )

Wir werden im weiteren Verlauf des Artikels auf die einzelenen Faktoren eingehen.

Tipps & Tricks für Katzenhalter zur Katzenerziehung

Wenn eine dieser Ursachen auf deine Katze zutrifft, kannst du gezielt dagegen vorgehen. Du kannst zum Beispiel Stress reduzieren, deine Wohnumgebung anpassen oder deiner Katze einfach mehr Rückzugsmöglichkeiten bieten. Wie du das genau machen kannst, erfährst du weiter unten im Artikel. Im nächsten Kapitel kannst du erst einmal prüfen, ob vielleicht eine Erkrankung das unkontrollierte Pinkeln deiner Katze verursacht.

Ursache #2 – Katze pinkelt wegen einer Erkrankung

Katze pinkelt wegen einer Erkrankung
Katze pinkelt durch Erkrankung

Nicht selten können Erkrankungen hinter dem unkontrollierten Urinieren stecken. Wenn deine Katze pinkelt und das scheinbar ohne wirkliche Absicht, könnten unter anderem folgende Krankheiten dahinter stecken:

  • Eine Blasenentzündung
  • Nierenprobleme
  • Diabetes
  • Nervenschäden ( bspw. nach einem Unfall )
  • Harnsteine & Harnkristalle
  • Ein Tumor
  • Demenz

Bei Verdacht auf Blasenentzündung oder Harnwegserkrankungen:

Bei Verdacht auf Probleme mit der Blase oder dem Harnweg, gibt es viele unterstützende Mittel für Katzen. Diese enthalten wichtige Nährstoffe und fördern das Harnwegssystem:

Auch hier solltest du am besten selbst einschätzen, ob eine dieser Krankheiten in Betracht kommt. In jedem Fall ist ein zu häufiges urinieren bei Katzen immer als Notfall zu betrachten und sollte bei einem Tierartzt zeitnah vorgestellt werden. Weiter unten im Artikel erklären wir dir, wie du mit einfachen Mitteln auch zu Hause gegen viele Katzenkrankheiten rechtzeitig vorbeugen kannst.

Ursache #3 – Katze pinkelt durch Emotionale Probleme

Katze pinkelt durch emotionale Probleme
Katze pinkelt durch emotionale Probleme

Auch Katzen können unter emotionalen Problemen leiden. So ist beispielsweise das Protestpinkeln für Katzen eine Art sich auszudrücken. Seelische leiden können durch folgende Einflüsse entstehen:

  • Deine Katze fühlt sich gelangweilt
  • Deine Katze fühlt sich vernachlässigt
  • Deine Katze kommt nicht zur Ruhe

Prüfe auch hier wieder für dich selbst, ob solche Einflüsse eventuell auf deine Katze zutreffen könnten. Nur eine emotional gesunde Katze ist auch eine glückliche und saubere Katze. Versuche also, die bereits genannten Stressfaktoren möglichst zu vermeiden. Weiter unten im Artikel zeigen wir dir ein paar Möglichkeiten, mit denen du deine Katze bei Laune halten kannst.


Die 5 häufigsten Pinkelstellen idendifizieren + Abhilfe schaffen

Katze pinkelt
Beliebte Pinkelstellen von Katzen

Das unkontrollierte Pinkeln deiner Katze kann viele Formen annehmen. So kann plötzlich eine bestimmte Zimmerecke, der Wäschekorb, Schuhe, die Couch, bestimmte Möbel, die Wanne oder das Bett plötzlich ungewollt zum Katzenklo werden. Im folgenden Abschnitt beschäftigen wir uns daher mit den einzelnen Pinkelstellen und versuchen das Problem im Detail zu lösen.

Pinkelstelle #1 – Katze pinkelt in Ecken

Zunächst solltest du sicher gehen, dass in deinem Haushault mit mehreren Katzen, immer genügend Katzentoiletten* zur Verfügung stehen. So entsteht keine Eifersucht oder Gerangel. Vermeide es die Katzentoiletten* mit scharfen Reinigungsmitteln zu putzen, denn das kann abstoßend für deine Katze wirken. Verwende nur Einstreu, welches deine Katzen auch annehmen. Hier kann bereits die größe der Streukörner entscheidend sein. Manche Katzen mögen zum Beispiel nur besonders feines Katzenstreu*. Des weiteren denke darüber nach, ob es in letzter Zeit irgendwelche Veränderungen in deinem Haushalt gab, welche deine Katze stören könnten. Zu guter letzt kannst du probieren, ob deine Katze einfach mehr Zuneigung benötigt.

Tipps & Tricks für Katzenhalter zur Katzenerziehung

Wenn du davon ausgehst, dass deine Katze gesund ist, handelt es sich bei dem Pinkeln in Ecken meist um Frustpinkeln. Deine Katze pinkelt also aus Protest. Die folgende Checkliste sorgt dafür, dass die Gefahr von Frustpinkeln reduziert wird:

So verhinderst du das Frustpinkeln bei Katzen:

Wir haben dir viele tolle Anregungen für Katzenspielzeug in unserem Artikel Top Katzenspielzeig für 2020 zusammengefasst.

Im übrigen kann auch eine sehr unaufgeräumte Wohnung für ein verändertes Pinkelverhalten deiner Katze sorgen. Katzen sind sonst sehr reinliche Tiere. Eine chaotische und dreckige Wohnung, kann deine Katze irritieren und zu einem Fehlverhalten führen.

Um zu verhindern, dass deine Katze an bestimmte Stellen pinkelt, kannst du folgende Tricks anwenden:

  • Zerknüllte Alufolie an Pinkelstellen legen
  • Stell das Katzenklo an die Pinkelstelle
  • Stell den Futternapf an die Pinkelstelle
  • Behandle die Pinkelstellen mit Abwehrspray* oder Anti-Katzen-Kräuter
  • Sorge für ausreichend Ordnung und Sauberkeit in deiner Wohnung
  • Entferne Urinflecken sofort mit speziellem Enzymreiniger* für Katzen

Pinkelstelle #2 – Katze pinkelt auf Couch

Eine weitere beliebte Pinkelstelle für Katzen ist das Sofa bzw. die Couch. Der scharfe Katzenurin kann sehr unangenehm riechen und unschöne Flecken verursachen. Aber warum macht deine Katze das? Zum einen kann das am Sexualtrieb der Katze liegen, welcher meist nur durch eine Kastration beseitigt werden kann. Allerdings können auch kastrierte Katzen auf Möbel urinieren, daher solltest du auch hier die Bauart der Katzentoilette kontrollieren. Achte darauf, dass die Katzentoilette sauber ist und kein Platzmangel durch den Deckel entsteht. Zu dem kannst du versuchen, das Katzenstreu gegen ein anderes, feineres Streu* zu tauschen. Des weiteren versuche das Trinkwasser am Abend etwas zu reduzieren.

So verhinderst du, dass deine Katze auf die Couch pinkelt:

Katze pinkelt auf Couch
Warum deine Katze auf die Couch pinkelt
  • Veringere den Sexualtrieb ggf. durch eine Kastration
  • Entferne den Deckel der Katzentoilette
  • Tausche das Katzenstreu gegen ein feineres* oder geruchloses Streu*
  • Reduziere das Trinkwasser am Abend
  • Verwende ein Polsterschutz* für Katzen

Wenn all diese Veränderungen keine Besserung bringen, könnten auch hier bestimmte seelische Leiden deiner Katze das Pinkelproblem auslösen. Denke darüber nach, ob deine Katze aus irgend einem Grund frustriert sein könnte. Eventuell fehlt eine zweite Katze im Haus? Auch Langeweile, zu viel Stress oder Vernachlässigung kann zum Trotzpinkeln auf die Couch führen. Verwende daher ein paar geeignete Mittel, um deine Katze bei Laune zu halten. Weiter unten findest du ein paar sinnvolle Möglichkeiten, um deine Katze zu beschäftigen.

Pinkelstelle #3 – Katzen die ins Bett pinkeln

Katze pinkelt ins Bett
Warum deine Katze ins Bett pinkelt

Auch in dem Fall, dass deine Katze ins Bett pinkelt gilt: Es gibt immer einen Grund. Entweder stecken körperliche oder psyschiche Probleme dahinter. Wenn deine Katze scheinbar immer nur ins Bett macht, liegt das womöglich daran, dass sie sich dort am nächsten zu dir hingezogen fühlt und sich nicht anders mitteilen kann.

Typische Auslöser dafür, dass Katzen ins Bett pinkeln:

  • Neue Möbel in der Wohnung
  • Neue tierische Mitbewohner
  • Zetiliche Veränderungen ( z.B. neue Anwesenheitszeiten, weniger Auslauf )
  • Neue Umgebung ( Umzug, Pension, Renovierung ect. )
  • Davon ausgelöste Angst oder Stress
  • Damit einhergehende verringerte Zuneigung zur Katze

Was du gegen das Pinkeln von Katzen ins Bett unternehmen kannst:

  • Lege vertraute Gegenstände auf die neuen Möbel ( Kissen, Decken, Spielzeug ect. )
  • Sorge für ausreichend Ausweichmöglichkeiten, Abstand und Eingewöhnungszeit mit neuen Tieren
  • Sperre deine Katze nicht unnötig ein
  • Gleiche verlorene Zeit mit Zuneigung aus ( Schmusen, Spielen, Beschäftigung )
  • Gib deiner Katze im Falle eines Umzuges genügend Zeit zur Eingewöhnung
  • Sorge für aureichend Abwechslung und Beschäftigung*

Welche Möglichkeiten es gibt, um deine Katze optimal zu beschäftigen, findest du in unserem Artikel Top Katzenspielzeug für 2020.

Pinkelstelle #4 – Katze pinkelt in Schuhe

Katzen die in Schuhe pinkeln
Warum deine Katze in Schuhe pinkelt

Oft denken Katzenhalter, dass das Pinkeln in Schuhe ein Dominanzverhalten ist. Anders als bei Hunden, ist dieses Verhalten bei Katzen aber höchst unwahrscheinlich. Katzen haben zwar kein direktes Rudelverhalten, aber durchaus eine Bezugsperson.

Das Pinkeln in Schuhe, gehört daher wieder in die Kategorie Protestpinkeln. Katzen sind eigentlich saubere Tiere, sie mögen es nicht, wenn ihr eigener Lebensraum derartig verschmutzt wird. Ähnlich wie bei den vorangegangenen Pinkelstellen auch, kann dieses Verhalten durch eine ganze Reihe Umstände ausgelöst werden. Denn Katzen sind komplexe Tiere, die so ziemlich gegen alles protestieren können.

Gibt es keinen medizinischen Grund dafür, warum deine Katze in Schuhe pinkelt, solltest du auch hier wieder zu den Standardfragen zurückkehren und entsprechend darauf reagieren:

  • Gab es Veränderungen in deinem Wohnraum?
  • Gibt es neue menschliche oder tierische Mitbewohner?
  • Hast du dir neue Möbel angeschafft?
  • Ist die Katzentoilette in Ordnung? ( Größe, richtiges Einstreu, offener Deckel ect. )
  • Wurde die Katze ausreichend durch eine Bezugsperson an die Katzentoilette gewöhnt?

Sonderfall Freilaufkatze

Bei Freilaufkatzen, die lange draußen unterwegs sind, gibt es manchmal Sonderfälle. Hier kann es passieren, dass deine Katze nicht genau unterscheiden kann, welche Gegenstände zum Wohnraum und welche Gegenstände zum Außenbereich gehören. Dazu zählen ebend auch Schuhe, die beispielsweise nach Erde oder Asphalt riechen.

In dem Fall kannst du folgende Tricks ausprobieren:

  • Stelle Gegenstände die sich oft draußen befinden, nicht an erreichbare Stellen in deiner Wohnung ( Schuhe, Blumentöpfe, Kleidung ect. )
  • Prüfe, ob die Gegenstände nach “draußen” riechen
  • Behandle beliebte Pinkelplätze ggf. mit Abwehrspray*

Pinkelstelle #5 – Katze pinkelt auf Teppich

Darum pinkelt deine Katze auf den Teppich

Ein weiteres beliebtes Ziel zum Urinieren ist der heimische Teppich. Viele Katzenhalter kennen dieser Problem nur zu gut. Der scharfe Urin und der unangenehme Geruch ist oft schwer zu beseitigen. Meist helfen hier nur noch spezielle Enzymreiniger um den Teppich noch zu retten. Doch warum pinkelt deine Katze überhaupt dort hin?

Wie bereits in den vorherigen Abschnitten erwähnt, sind dafür Veränderungen, Seelische Leiden oder eine Krankheit verantwortlich. Es gibt aber auch Katzen, die schlichtweg aus Faulheit oder Bequemlichkeit auf den Teppich pinkeln. Selbst der Besuch von Fremden Kindern oder Verwanden kann das Pinkeln aus Eifersucht auslösen.

Wird dann der Urin an einer Stelle nicht gleich bemerkt und entfernt, wird die selbe Stelle nicht selten noch einmal von der Katze zum urinieren aufgesucht. Es entsteht so ungewollt eine Lieblings-Pinkelstelle für deine Katze. Damit das nicht passiert, solltest du ein paar Tricks versuchen.

So verhinderst du die Entstehung von Lieblings-Pinkelstellen deiner Katze:

  • Drehe probeweise Teppiche und Läufer um
  • Entferne Urin möglicht schnell ( z.B. mit Enzymreiniger* )
  • Lege ein paar störende Elemente auf die Pinkelstelle ( Knisterpapier, Alufolie, Bausteine ect. )
  • Stelle den Fressnapf oder den Katzenkorb auf die (trockene) Pinkelstelle
  • Vermeide Angst und Stresspinkeln durch unangenehme Situationen

Zu guter letzt sind natürlich auch hier wieder die üblichen Standardfragen zu stellen:

  • Hat die Katze Angst oder Stress?
  • Gab es veränderungen im Alltag oder im Wohnraum?
  • Gibt es neue Mitbewohner? ( Angst, Druck, Eifersucht ect. )
  • Bekommt deine Katze ausreichend Beschäftigung* und Zuneigung?
  • Steckt womöglich eine Krankheit hinter dem Pinkelproblem?

Markierte Pinkelstellen neutralisieren!

Aus welchem Grund auch immer deine Katze irgendwo hin pinkelt, du solltest die betroffenen Stellen immer zeitnah mit einem Enzymreiniger* neutralisieren. Denn hat sich der “Urinduft” einmal im Teppich, Polster oder Stoffen festgesetzt, ist es schwer diese Duftmarke wieder vollständig zu entfernen.

Katzen haben eine sehr feine Nase, deshalb ist es wichtig, dass der Urin rückstandslos beseitigt wird. Andernfalls wird deine Katze diese Stelle immer wieder gern als Katzenklo benutzen. Spezielle Enzymreiniger für Katzenurin* oder so genannte “Geruchskiller*“, bekommst du im Fachhandel oder über das Internet.

Enzymreiniger gegen Katzenurin


Katze beschäftigen um Frustpinkeln zu vermeiden

Beschäftigung gegen Frustpinkeln

Kommen wir nun zu dem Punkt Katzenbeschäftigung. Spiele für Katzen sind wichtig, besonders für reine Hauskatzen. Denn auch Unterforderung und allgemeine Langeweile führen oft dazu, dass deine Katze irgendwo in die Wohnung pinkelt. Es gibt mitlerweile sehr viele Möglichkeiten um deine Katze bei Laune zu halten. Dazu zählt zum Beispiel das Intelligenzspielzeug für Katzen, diverse Spiele oder allgemeine Bespaßungsgegenstände.

Viele tolle Anregungen findest du auch in unserem Artikel Top Katzenspielzeug für 2020.

Intelligenzspielzeuge für Katzen gegen Langeweile


Zusammenfassung

Wie du in dem Artikel lesen konntest, können die Ursachen dafür, dass deine Katze in deine Wohnung macht, recht vielseitig sein. Da Katzen durchaus sensible und komplexe Tiere sind, können die Gründe für ein Fehlverhalten nicht immer sofort idendifiziert werden. Fest steht aber, dass deine Katze nicht grundlos protestiert und immer eine Krankheit, seelische Leiden oder negative äußere Einflüsse dahinter stecken. Der Versuch dein Tier besser zu verstehen, ist der erste Schritt zurück zu einer sauberen Katze.

Tipps & Tricks für Katzenhalter zur Katzenerziehung

Passende Literatur zum Thema

Ratgeber für unsaubere Katzen
88 Seiten Ratgeber für zu Hause

Hinweis: Diese Webseite stellt keine fachliche Diagnose oder tierärztliche Beratung dar. Bei gesundheitlichen oder seelischen Problemen mit deiner Katze, sollte immer ein Tierarzt deine erste Anlaufstelle sein. Bitte halte mit deinem Tierarzt Rücksprache, bevor du die hier empfohlenen Methoden anwendest und aufgeführte Produkte kaufst.

 

*=Affiliate Link

Letzte Aktualisierung am 19.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere interessante Beiträge